.

Offener Brief zum Thema Mindestlöhne

Berlin/Koblenz, 4. Januar 2008

Sehr geehrter Herr Kollege Dr. Fuchs,

am 31.12.2007 haben Sie in der Rhein-Zeitung meine öffentliche Kritik an Ihrer Haltung zum Thema Mindestlöhne beantwortet. Ich möchte auf Ihre Argumente heute nochmals eingehen. Denn: Offensichtlich haben Sie einiges übersehen!


Offener Brief zum Thema Mindestlöhne

Weg mit dem Parlamentsvorbehalt?

Einwände gegen den Parlamentsvorbehalt für militärische Einsätze der Bundeswehr sind derzeit schick. Er bedarf aus der Sicht seiner Kritiker einer Anpassung an die Tatsache, dass Einsatzentscheidungen weniger auf nationaler als auf internationaler Ebene getroffen werden und die nationale Parlamentsbefassung ein zu schwerfälliges Instrument für notwendige schnelle Entscheidungen ist. Welche Motivation steht hinter solchen Erwägungen? Mehr Effizienz? Europäisierung? Globalisierung? Bündnisverpflichtungen? Mit Sicherheit jedenfalls nicht das Motto "Mehr Demokratie wagen!"

 

Weg mit dem Parlamentsvorbehalt?

Parlamentariertreffen "Frieden und Verteidigung"

Auf dem Parlamentariertreffen "Frieden und Verteidigung" des französischen Parlaments vertrat Ursula Mogg am 5. Februar 2007 in Paris die SPD-Bundestagsfraktion mit einem Statement zu der Frage über die Zukunft der europäischen Kooperation im Bereich der Sicherheitspolitik.


Parlamentariertreffen "Frieden und Verteidigung"

Europa stellt sich der Verantwortung

Berliner Republik 3/2006

Berliner Republik 3/2006

von Ursula Mogg

 

Europa stellt sich der Verantwortung

Vom Platz zum Park

Ein Zwischenruf von Ursula Mogg, MdB

Koblenz, 21. April 2006


- Noch immer aktuell! -


Vom Platz zum Park

Das Ende der Westalgie

Berliner Republik 6/2004

Berliner Republik 6/2004

Stimmungsaufschwung im Maschinenraum der Republik

Wie der rheinische Regierungs- und Parlamentsapparat in Berlin ankam

von Ursula Mogg, MdB

 

Das Ende der Westalgie

Alles steht auf dem Prüfstand

Berliner Republik 2/2004

Berliner Republik 2/2004
Wie zu Beginn des Industriezeitalters muss die Sozialdemokratie heute Antworten auf die Herausforderung radikalen gesellschaftlichen Wandels finden. Nichts ist deshalb für die Partei in der kommenden Zeit so wichtig wie fundierte Programmarbeit - VON URSULA MOGG

 

Alles steht auf dem Prüfstand

Vom Fulda-Gap zum Hindukush

Titel Die neue SPD, Dietz Verlag

aus: "Die neue SPD, Menschen stärken - Wege öffnen", Dietz Verlag

Ursula Mogg, MdB, Mitglied im Verteidigungsausschuss

 

Vom Fulda-Gap zum Hindukush
Powered by Papoo 2016
92730 Besucher